Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vitamin D

Umwandlungen
1 µg Vitamin D = 40 Internationale Einheiten (IE) Vitamin D

Funktion

• Vitamin D trägt zu einer normalen Aufnahme/Verwertung von Calcium und Phosphor bei
• Vitamin D trägt zu einem normalen Calciumspiegel im Blut bei
• Vitamin D trägt zur Erhaltung normaler Knochen bei
• Vitamin D trägt zur Erhaltung einer normalen Muskelfunktion bei
• Vitamin D trägt zur Erhaltung normaler Zähne bei
• Vitamin D trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei
• Vitamin D hat eine Funktion bei der Zellteilung

* Die Angabe darf nur für Lebensmittel verwendet werden, die die Mindestanforderungen an eine Vitamin-D-Quelle gemäß der im Anhang der Verordnung (EG) Nr. 1924/2006 aufgeführten Angabe [NAME DES VITAMINS/DER VITAMINE] UND/ODER [NAME DES MINERALSTOFFS/DER MINERALSTOFFE]-QUELLE erfüllen.

Gefahr von Mangelzuständen

// Vegetarische Ernährung
// Alter
// Ungenügende Sonnenbestrahlung, nördliche Breitengrade, Winter
// Malabsorption von Fett
// Chronisches Nierenleiden

Folgen von Mangelzuständen

// Kinder
// Wachstums- und Entwicklungsverzögerung (das Kind beginnt spät mit dem Krabbeln und Gehen)
// Reizbarkeit und Ruhelosigkeit
// Rachitis: weiche Knochenmasse, Deformation der Wirbelsäule, krumme Beine und X-Beine, vergrößerte Gelenke zwischen Rippen und Rippenbogen
// Verspäteter Zahnwechsel und schlechte Entwicklung des Zahnschmelzes
// Gestörte Immunreaktion mit vermehrtem Infektionsrisiko

// Jugendliche
// Vermindertes Wachstum von Knochen und Muskulatur
// Gestörte Immunreaktion mit erhöhtem Infektionsrisiko

// Erwachsene
// Verlust von Mineralien in den Knochen, erhöhtes Risiko von Osteoporose und Frakturen
// Erhöhtes Risiko von Dickdarm- und Brustkrebs
// Gestörte Immunreaktion mit vermehrtem Infektionsrisiko
// Muskelschwäche, besonders an Hüften und Becken

Vitamin D - reiche Nahrungsmittel

Nahrungsmittel µg
Lachs 100mg 16
Thunfisch 100mg 5
Hühnerei 1 mittleres 1
Kalbsleber 100mg 1
Emmentaler >100mg 1

Weitere Hinweise

Einnahmeempfehlung

Cholecalciferol (Vitamin D3) ist generell dem Ergocalciferol (Vitamin D2) vorzuziehen.

Zu den Mahlzeiten

Toxizität