Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Jod

    

Funktion

• Jod trägt zu einer normalen kognitiven Funktion bei
• Jod trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei
• Jod trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei
• Jod trägt zur Erhaltung normaler Haut bei
• Jod trägt zu einer normalen Produktion von Schilddrüsenhormonen und zu einer normalen Schilddrüsenfunktion bei

* Die Angabe darf nur für Lebensmittel verwendet werden, die die Mindestanforderungen an eine Jodquelle gemäß der im Anhang der Verordnung (EG) Nr. 1924/2006 aufgeführten Angabe [NAME DES VITAMINS/DER VITAMINE] UND/ODER [NAME DES MINERALSTOFFS/DER MINERALSTOFFE]-QUELLE erfüllen.

Gefahr von Mangelzuständen

// Ernährung mit Nahrungsmitteln aus jodarmen Anbaugebieten (Inland und Gebirge)
// Schwangerschaft und Stillzeit
// Strumafördernde Anteile in der Nahrung (Maniok, Hirse, Süßkartoffeln, bestimmte Bohnensorten) und industrielle Umweltgifte (Resorcin, Phthalsäure)

Folgen von Mangelzuständen

// Beim Foetus: erhöhte Fehlgeburtenrate, Todgeburten und kongenitale Defekte (geistige Behinderung, Taubheit, Spastik)
// Säuglingsalter: erhöhte Säuglingssterblichkeit, psychomotorische und mentale Behinderungen, Hypothyreose
// Kindheit: Struma, Hypothyreose, Beeinträchtigung der mentalen Funktionen und des körperlichen Wachstums
// Erwachsenenalter: Struma, Hypothyreose, beeinträchtigte mentale Funktion
// Zu den Symptomen der Hypothyreose gehören Gewichtszunahme, Ödeme, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, niedriger Puls, niedriger Blutdruck, Haarausfall und trockene Haut.

Jod - reiche Nahrungsmittel

Nahrungsmittel µg
Krustentiere, Scholle, Seelachs 100g 200-250
Garnele, Kabeljau 100g 120-130
Makrele, Thunfisch, Hering, Heilbutt 100g 50-75
Jodiertes Speisesalz 1g 15-25

Weitere Hinweise

Einnahmeempfehlung

Kelp (Meeresalge) oder Kaliumjodid

Zu oder zwischen den Mahlzeiten

Toxizität

Die Einnahme von Jod im Bereich von 100-500 µg/Tag ist eigentlich nicht toxisch. Bei Menschen, die zu Akne neigen, kommt es gelegentlich zu einer Verschlimmerung der Akne, hohe Dosen (bis zu 1 g/Tag) werden von den meisten gesunden Erwachsenen gut vertragen.

Allerdings kann eine sehr hohe tägliche Jod-Zufuhr (> 2 g/Tag) die Thyroxin-Produktion stören. Zudem besteht bei Menschen mit schon lange andauerndem Jod-Mangel und Struma die Gefahr, durch eine plötzliche Erhöhung der Jod-Aufnahme eine Schilddrüsenüberfunktion und selten eine Thyreotoxikose auszulösen.