Interaktion der Medikamente

Lassen Sie sich durch Ihren Arzt beraten!

Die kombinierte Einnahme verschiedener Nährstoffe und Medikamente sollte in jedem Fall mit einem Arzt oder Apotheker besprochen werden. Wir können diese Beratung nicht ersetzen.

Beobachtungen zufolge können Interaktionen zwischen folgenden Wirkstoffen bzw. Medikamenten auftreten (kein Anspruch auf Vollständigkeit):

Medikamente Bemerkungen
Östrogen Vitamin D erhöhte Bildung von 1,25 (OH)2-Vitamin D
Calcium erhöhte Ca-Resorption und verminderte renale Ca-Ausscheidung
5-Fluorouracil Thiamin (Vitamin B1) verminderte Thiamin-Resorption
A
Adrenocorticotrope Hormone (ACTH) Kalium erhöhte renale K-Ausscheidung
Vitamin B6 erhöhte renale Vitamin B6-Ausscheidung
Adriamycin Coenzym Q10 erhöhter Coenzym Q10-Bedarf
Alkohol / Alkoholhaltige Pharmaka Vitamin A, D, K, E und alle B-Vitamine verminderte Vitamin-Resorption plus Beeinträchtigung des Vitamin-Stoffwechsels
Magnesium erhöhte renale Mg-Ausscheidung
Zink verminderte Zn-Resorption und erhöhte renale Zn-Ausscheidung
Allopurinol Eisen kann Einlagerung von überschüssigem Eisen in der Leber verursachen
Aminoglykoside (z.b.Gentamycin) Kalium, Magnesium, Calcium,Zink erhöhte renale K-, Mg-, Ca-, Zn-Ausscheidung
Vitamin K, Biotin Hemmung der endogenen (Darmbakterien) Vitamin-Bildung
Aminopterin Folsäure metabolischer Antagonismus
Amphotericin B Kalium, Magnesium erhöhte renale K- und Mg- Ausscheidung
Anabolika Kalium erhöhte renale K-Ausscheidung
Androgene Calcium verminderte renale Ca-Ausscheidung kann erhöhten Calcium-Blutwert verursachen
Antazida (z.B. Aluminum- oder Magnesium- Hydroxide) Vitamin B-Komplex, Cholin,Vitamin A, C, Calcium, Phosphor, Eisen, Zink, Fluor verminderte Resorption
Antibiotika (Breitspektrum) Vitamin K, Biotin Hemmung der endogenen (Darmbakterien-) Vitamin-Bildung
Antidepressiva (z.B. Amitryptilin, Imipramin) Natrium erhöhte renale Na-Ausscheidung
Riboflavin (Vitamin B2) metabolischer Antagonismus
Antidiabetika, orale Nicotinsäure hohe Dosen von Nicotinsäure können der Wirkung eines oralen hypoglykämischen Medikaments entgegenwirken
Antikoagulantien Vitamin K wirkt der Vitamin K-Aktivität entgegen; hohe Dosen von Vitamin K vermindern die blutverdünnende Wirkung von Coumarin
Vitamin E, Vitamin C hohe Dosen von Vitamin C oder E können die blutverdünnende Wirkung von Coumarin vervielfachen
Atropin Eisen verminderte Produktion von Magensäure; verminderte Eisen-Resorption
Azathioprin Vitamin B6 erhöhte renale Vitamin B6- Ausscheidung
Folsäure metabolischer Antagonismus
B
Barbiturate Vitamin C erhöhte Vitamin C- Ausscheidung
Biotin gesenkter Plasma-Spiegel
Folsäure hohe Dosen von Folsäure können der Antiepilepsie-Wirkung von Phenobarbital entgegenwirken
Barbiturate (z.B. Phenobarbital) Biotin,Vitamin B6 and B12, Riboflavin (Vitamin B2), Folsäure behindert Vitamin-Metabolismus und senkt Serum-Spiegel
Calcium verminderte Ca-Resorption
Vitamin D, K erhöhter Abbau von 25-OH Vitamin D und Vitamin K; erhöhte Gallenausscheidung von Vitamin D
Beta-Blocker Niacin hohe Dosen Niacin können blutdrucksenkende Wirkungen von Beta-Blockern verstärken
Biguanide (Metformin) Vitamin B12, Folsäure verminderte Vitamin B12-Resorption und verminderter Folsäure- und Vitamin B12-Spiegel im Blut
Butyrophenone (Haloperidol) Niacin beeinträchtigter Vitamin-Metabolismus
C
Calcitonin Vitamin C erhöhter Vitamin C-Bedarf
Magnesium verminderte renale Mg-Ausscheidung
Calcium verminderte Freisetzung von Calcium aus Knochenmasse
Carbamazin Biotin, Folsäure, Vitamin B12 erhöhter Vitamin-Bedarf
Carbenoxolon Kalium erhöhte renale K- Ausscheidung
Carbutamid Kalium erhöhte renale K- Ausscheidung
Catechingerbstoffe Thiamin (Vitamin B1) verminderte Thiamin-Resorption
Chinin Kalium erhöhte renale K-Ausscheidung
Chlorambucil Vitamin B6 erhöhte renale Vitamin B6-Ausscheidung
Chloramphenicol Folsäure, Vitamin B12 erhöhter Folsäure- und Vitamin B12-Bedarf
Vitamin K, Biotin Hemmung der endogenen (Darmbakterien) Vitamin-Bildung
Vitamin B6 erhöhte renale Vitamin B6- Ausscheidung
Chlorpromazin Riboflavin (Vitamin B2) erhöhte renale Ausscheidung, metabolischer Antagonismus
Chlorpropamide Natrium erhöhte renale Na-Ausscheidung
Cimetidin Vitamin B12, Eisen verminderte Vitamin B12- und Eisen-Resorption
cis-Platinum Kalium, Magnesium erhöhte renale K- und Mg- Ausscheidung
Clofibrat Vitamin B12, Carotin, Eisen verminderte Vitamin/Mineralstoff-Resorption
Colchicin Vitamin A, D, E, K, B12, und Beta-Carotin verminderte Vitamin-Resorption
Magnesium erhöhte renale Mg-Ausscheidung
Colestipol Calcium erhöhte renale Ca-Ausscheidung
Vitamin A, E gesenkter Vitamin A- und E-Spiegel im Blutplasma
Colestyramin Vitamin A,D,E , K , B12 und Beta-Carotin, Folsäure, Eisen verminderte Vitamin/Mineralstoff-Resorption
Corticosteroide Vitamin C, Vitamin B6, Magnesium, Kalium, Zink erhöhte renale Ausscheidung
Calcium, Phosphor verminderte Ca- und P-Resorption und erhöhte renale Ca- und P-Ausscheidung
Vitamin D, Folsäure erhöhter Vitamin D- und Folsäure-Bedarf
Cyclophosphamid Vitamin B6 erhöhte renale Ausscheidung
Cycloserin Folsäure, Vitamin B12 metabolischer Antagonismus
Vitamin B6 Verschlechterung des Vitamin B6-Metabolismus, erhöhte renale Vitamin B6- Ausscheidung
D
Diazoxid Natrium verminderte renale Na-Ausscheidung, führt zu Na-Übersättigung
Digitalisderivate Kalium, Magnesium erhöhte renale K- und Mg- Ausscheidung
Dimercaprol Zink, Kupfer erhöhte renale Mineralstoff-Ausscheidung
DMSO (Dimethyl sulfoxid) Zink, Kupfer erhöhte renale Zn- und Cu-Ausscheidung
Doxorubicin Vitamin E erhöhte Vitamin E-Oxidation
E
Ethosuximid Vitamin D gesenkter 25-OH Vitamin D-Spiegel im Blutserum
F
Fasern (Ballaststoffe) Beta-Carotin, Riboflavin (Vitamin B2), Zink, Eisen, Kupfer, Mangan verminderte Resorption
G
Glutethimid Vitamin D erhöhter Vitamin D-Bedarf
Guanethidin Niacin Niacin verstärkt die blutdrucksenkende Wirkung von Guanethidin
Guanidin Vitamin B12 verminderte Vitamin B12-Resorption
H
H2-Blocker (z.B. Ranitidin) Proteingebundenes Vitamin B12 verminderte Vitamin B12-Resorption
Eisen verminderte Fe-Resorption
Hydralazin Folsäure Metabolischer Antagonismus
Vitamin B6 erhöhte renale Vitamin B6-Ausscheidung
I
Indomethacin Vitamin C gesenkter Vitamin C-Spiegel im Blutplasma und bei den Leukozyten
Insulin Chrom Chrom-Supplemente können den Insulin-Bedarf bei Diabetikern senken
Isoniazid Vitamin D Beeinträchtigung der Umwandlung von Vitamin D in seine aktive Form
Vitamin B6, Folsäure, Zink erhöhte renale Ausscheidung
Niacin leert die Pyridoxin-Speicher, die zur Umwandlung von Tryptophan zu Niacin gebraucht werden und kann Niacin-Speicher vermindern sowie Pellagra (Niacin-Mangel Krankheit) verursachen
K
Kaliumchlorid Vitamin B12 verminderte Vitamin B12-Resorption
Kaliumschonende Diuretika (z.B. Triamteren) Kalium verminderte renale K-Ausscheidung
Magnesium verminderte renale Mg- Ausscheidung
Folsäure metabolischer Antagonismus
Kaolin Riboflavin (Vitamin B2) verminderte Riboflavin-Resorption
Ketoconazol Magnesium wenn gemeinsam verabreicht, können die Magnesium-Supplemente die Resorption von Ketoconazol vermindern
Kontrazeptiva, orale Mangan, Zink senkt Mn- und Zn-Spiegel im Blut
Carotinoide vermehrte Umwandlung zu Vitamin A
Vitamin A, Eisen, Kupfer erhöhter Blut-Spiegel
Kontrazeptiva, orale (Östrogen-Progesteron Kombinationen) Vitamin C erhöhte Vitamin C-Oxidation, gesenkter Vit. C-Spiegel in Plasma und Leukozyten
Vitamin B6, Folsäure, Riboflavin (Vitamin B2) beeinträchtigter Vitamin-Metabolismus
Calcium kann Ca-Resorption erhöhen
L
Lasix (Schlingendiuretika) Kalium, Natrium, Magnesium erhöhte renale K-, Na- und Mg-Ausscheidung
Laxantien Vitamin A,D,E, K und Beta-Carotin verminderte Vitamin-Resorption
Levodopa Vitamin B6 verminderte Wirkung von Levodopa, wenn hohe Dosen von Vitamin B6 verabreicht werden
Pantothensäure verminderte Wirkung von Levodopa, wenn hohe Dosen von Pantothensäure verabreicht werden
Lithium Magnesium, Kalium erhöhter Magnesium- und Kalium-Blutwert
Jod beeintächtigt den Jod-Metabolismus in der Schilddrüse
M
Mercaptopurin Pantothensäure metabolischer Antagonismus
Zink erhöhter Zink-Bedarf
Methotrexat Folsäure, Riboflavin (Vitamin B2) metabolischer Antagonismus
Vitamin B12, Folsaure, Fettsauren verminderte Vitamin- und Fett-Resorption
Zink erhöhter Zink-Bedarf
Mineralöl (Laxative) Vitamin A, D, E, K und Beta-Carotin verminderte Vitamin-Resorption
Moxalactam und andere Breitspektrum- Cephalosporine Vitamin K metabolischer Antagonismus
Muskelrelaxantien Thiamin (Vitamin B1) Muskelrelaxantien-Wirkungsverstärkung
N
Narkotika Kalium erhöhte renale K-Ausscheidung
Neomycin Vitamin A, D, E, K, B12, Beta-Carotin, Natrium, Kalium, Calcium, Eisen, Aminosäuren, Fette verminderte Vitamin-, Mineral-, Aminosäuren- und Fettsäuren-Resorption
Vitamin K, Biotin Hemmung der endogenen (Darmbakterien) Vitamin-Bildung
Magnesium erhöhte renale Mg-Ausscheidung
Neuroleptika Thiamin (Vitamin B1) verminderte Thiamin-Resorption und erhöhte Thiamin-Ausscheidung
Nitrofurantoin Folsäure verminderte Folsäure-Resorption
NO (Stickstoffoxid) (Lachgas) Vitamin B12 erhöhte Vitamin B12-Oxidation und erhöhter Katabolismus
O
Omeprazol Vitamin B12 verminderte Vitamin B12-Resorption
p-Aminosalicylsäure Vitamin B12, Folsäure, Eisen verminderte Vitamin- und Eisen-Resorption
Kalium erhöhte renale K-Ausscheidung
P
Paraffinöl Vitamin A, D, E , K und Beta-Carotin verminderte Vitamin-Resorption
Pargylin Niacin Niacin in Verbindung mit Pargylin kann den Blutdruck erheblich senken
Penicillamin Vitamin B6 kompetitive Hemmung, erhöhte renale Vitamin B6-Ausscheidung
Kupfer, Zink Komplexbindung und erhöhte renale Zn- und Cu-Ausscheidung
Pentamidin Folsäure metabolischer Antagonismus
Phenothiazine Riboflavin (Vitamin B2) beeinträchtigter Riboflavin-Metabolismus und erhöhte renale Ausscheidung
Phenylbutazon Kalium erhöhte renale K-Ausscheidung
Folsäure beeinträchtigte Folsäure-Utilisation
Phenytoin Vitamin B6 hohe Dosen von Vitamin B6-Supplementen können den Katabolismus von Phenytoin erhöhen
Calcium verminderte Ca-Resorption
Zink erhöhter Bedarf
Phenytoin Folsäure verminderte Folsäure-Resorption und kompetetive Hemmung; hohe Dosen von Folsäure können den krampflösenden Effekt von Phenytoin umkehren
Vitamin B12, Magnesium gesenkter Vitamin B12- und Magnesium- Serumspiegel
Vitamin D, Vitamin K vermehrter Abbau von 25-OH Vitamin D und Vitamin K
Primidon Folsäure Enzyminduktion und verminderte Folsäure- Resorption; hohe Dosen von Folsäure können die krampflösende Wirkung von Primidon umkehren
Vitamin B6 and B12, Calcium gesenkte Vitamin- und Calcium-Serumspiegel
Vitamin D, K erhöhter Abbau und erhöhte Ausscheidung
Probenecid Riboflavin (Vitamin B2), Aminosäuren verminderte Riboflavin- und Aminosäuren-Resorption
Calcium, Magnesium, Natrium, Kalium erhöhte renale Ausscheidung
Pyrimethamin (Antimalaria-Mittel) Folsäure, Vitamin B12 Pyrimethamin ist ein Antagonist von Folsäure und Vitamin B12; Folsäure-Supplemente stören die Wirkung von Pyrimethamin
R
Rifampicin Vitamin D mikrosomaler Abbau in der Leber zusammen mit erhöhtem Abbau von 25-OH Vitamin D
Calcium verminderte Ca-Resorption aufgrund von verminderter Aktivität des Vitamin D
S
Salazosulfapyridin Folsäure verminderte Resorption, metabolischer Antagonismus
Salicylate (Acetylsalicylsäure) Vitamin A, B6 verlängerter Vitamin-Abbau im Serum
Vitamin C verminderte Vitamin C-Resorption, verminderte Vitamin C-Aufnahme in Leukozyten und gesenkter Vitamin C-Spiegel im Blutplasma und -plättchen; erhöhte renale Vitamin C-Ausscheidung
Vitamin K Wirkungshemmung
Eisen Versteckte Magen-Darm Blutungen erhöhen den Eisenverlust
Folsäure Gesenkter Folsäure-Spiegel im Serum
Sulfonamide Folsäure metabolischer Antagonismus und verminderte Folsäure-Resorption
T
Tannin (Tee, Rotwein) Thiamin (Vitamin B1) und Eisen verminderte Thiamin- und Eisen-Resorption
Tetracyclin Magnesium, Zink, Calcium, Eisen Tetracyclin bildet nicht resorbierbares Chelat mit diesen Mineralstoffen: bewirkt verminderte Mineralstoff-Resorption und senkt die Resorption von Tetracyclin
Vitamin K, Biotin Hemmung der endogenen (Darmbakterien) Vitamin-Bildung
Riboflavin (Vitamin B2), Vitamin C, Zink, Aminosäuren Erhöhte renale Vitamin-, Mineral- und Aminosäuren-Ausscheidung
Theophyllin Vitamin B6 metabolischer Antagonismus
Thiazid-Diuretika Vitamin B-Komplex, Vitamin C Erhöhte renale Vitamin-Ausscheidung
Kalium, Natrium, Magnesium, Zink Erhöhte renale Mineral-Ausscheidung
Calcium Verminderte renale Ca-Ausscheidung kann erhöhten Calcium-Blutwert verursachen
Thyroxin Riboflavin (Vitamin B2) Verminderte Riboflavin-Resorption wegen beschleunigter Darmpassage
Vitamin E metabolischer Antagonismus
Tolazamide Thiamin (Vitamin B1) erhöhter Thiamin-Verbrauch
Trimethoprim Folsäure metabolischer Antagonismus und verminderte Folsäure-Resorption
V
Valproinsäure Folsäure metabolischer Antagonismus und verminderte Folsäure-Resorption